Banner Freiträumer

Die Freiträumer Arena 2020

Spannende Outdoor - und Abenteuervorträge

In Halle 2 der Messe Chemnitz wir es abenteuerlich! Am Wochenende der Reisen & Caravaning Messe stehen nicht nur die Themen Urlaub, Reisen und Caravaning im Vordergrund, sondern auch spannende Outdoor- und Abenteuervorträge die euch in aufregende Reisewelten mitnehmen und zum Träumen einladen.

Wir haben die Freiträumer bei uns zu Besuch!

Sowohl am Messesamstag als auch -sonntag erwarten euch pro Tag drei abwechslungsreiche Vorträge mit atemberaubenden Bildern! Kommt am Samstag vorbei und lasst euch verzaubern von der Schönheit Norwegens, von den Weiten Namibias und der Kühle Kanadas und Alaskas.

Am Sonntag könnt ihr die Authentizität Russlands und die eigene Heimat einmal ganz anders erleben. Als krönender Abschluss wird am Sonntag Willi Weitzel, der rasende Reisereporter, von seinen neuesten Abenteuern berichten und viele faszinierende Geschichten und wunderschöne Fotos mitbringen. Ein perfekter Vortrag für Jung und Alt!

 
Sichert euch am besten gleich Tickets für eure Lieblings-Reisevorträge! Die komplette Auswahl der Vorträge findet ihr direkt unten auf der Seite – inklusive passendem Ticketlink. Wir wünschen „schönes Fernweh“!

Samstag, der 11.01.2020

Durchs wilde Norwegen

Walter Steinberg
11:00 Uhr

Namibia - Leben in extremer Landschaft

Josef Niedermeier
13:00 Uhr

Sehnsucht Wildnis - Quer durch Kanada & Alaska

Mario Goldstein
15:00 Uhr
Durch's Wilde Norwegen_2
Die ungebändigte Natur Norwegens. Schroffe Bergzacken der Lofoten, winterliche Wildnis in der Hardangervidda, Kajak-Abenteuer im norwegischen Eismeer und Moschusochsen im Dovrefjell ebenso wie mystische Polarlichter, klirrende Winterkälte, schimmernde Gletscher und Mücken, die einen zum Wahnsinn treiben können.
 
Seit 35 Jahren bereist Walter Steinberg Norwegen und am Liebsten „by fair means“ - zu Fuß, auf Schneeschuhen oder im Kanu. Seine neue Reisereportage erzählt von seinen spannenden Abenteuern im Land von Stockfisch und Mitternachtssonne, begleitet von seiner Frau und seinem Hund.
Namibia
Diese Multivision ist kein Reisebildervortrag im klassischen Sinne, sondern bietet Infotainment auf höchstem Niveau. Das Thema „Leben in extremer Landschaft“ greift die faszinierenden Anpassungen von Tieren, Pflanzen und des Menschen an die extremen Lebensbedingungen in dem Wüstenland Namibia auf, die das Filmteam bei den Dreharbeiten zu spüren bekam: Stürme, Kälte bis in zweistellige Minusgrade, Eisregen, Regen, Nebel - und sogar Schnee. Aber auch Gluthitze bis 45 °C, Tag-Nacht-Temperaturschwankungen von über 30° C und extreme Trockenheit haben den Drehalltag bestimmt.

Die Bilderreise führt durch die Namibwüste, die älteste Sandwüste der Welt. Auch die Pränamib, die Kieswüste, offenbart am Kuisebfluss einen tiefen Einblick in die Vorgänge bei der Ausbreitung von Wüsten.
Alaska/Kanada
Die Uhr des Lebens tickt. Die Zeit scheint uns davonzulaufen. Einfach ausbrechen aus dem Rad, das uns so rastlos macht und sich treiben lassen im Rhythmus der Natur. Eine Sehnsucht, die Mario und Ramona Goldstein antreibt. Die beiden machen sich auf in die unberührte Wildnis des Nordens, quer durch Kanada und Alaska. Sie erleben Wale in Neufundland, Bären in Ontario und Wölfe in den Rocky Mountains.

Inspiriert werden sie vor allem von Einsiedlern und Aussteigern, die ihnen die Geheimnisse der Wildnis näherbringen. An der Grenze zu Alaska beschließen sie ein Holzfloß zu bauen, um damit den Yukon zu befahren. Doch der Fluss hat seine eigenen Regeln und langsam erkennen Ramona und Mario, dass ihr Traum im Fluss der Zeit zu leben in Gefahr ist. Erleben Sie eine spannende Geschichte, die von Sehnsucht getragen wird und einen Weg zurück zu uns selbst beschreibt.

Sonntag, 12.01.2020

Immer wieder Russland - Abenteuer, Wodka, Kaviar - unterwegs mit der Transsib, mit dem Auto und dem Fahrrad

Holger Fritzsche
11:00 Uhr

Abenteuer Grünes Band - Vom Todesstreifen zur Lebenslinie

Mario Goldstein
13:00 Uhr

Willis Wilde Wege - Ein Abenteuer-Vortrag für Jung & Alt

Willi Weitzel
15:00 Uhr
Transsib
Russland ist weit davon entfernt, paradiesisch zu sein, es ist ein schwieriges Reiseland für Leute, die ausschließlich Erholung suchen. Es ist keine Perle, die für wenig Geld maximalen Luxus bietet. Russland ist eher eine unsortierte Schatzkiste mit einer zuweilen etwas lieblosen Verpackung. Aber wer sich ein wenig Mühe gibt und darunter schaut, findet das, was dieses Land liebenswert macht: die Authentizität und die Herzlichkeit hinter der rauen Fassade der Menschen, die unfassbar große Ausdehnung unberührter Natur.

"TRANSSIB – Wodka, Weite, Abenteuer" heißt der neue Vortrag. Holger Fritzsche berichtet über Moskau, den Goldenen Ring, Nishni Nowgorod, Omsk, Krasnojarsk und andere Städte entlang der Bahnlinie. Er nimmt sich Zeit für den Baikalsee und dessen Küsten, reist weiter bis nach Peking - im Luxuszug und in der Holzklasse.  Wir sind unterwegs auf dem längsten Schienenstrang der Welt, durch den größten Flächenstaat der Erde, besuchen Deutsche, Altgläubige, Schamanen, erleben die Taiga, die mongolische Steppe, die verbotene Stadt in Peking.
Grünes Band
Das Abenteuer am Grünen Band Thüringen geht weiter: Bis spätestens Anfang 2018 soll das Gesetz zur Ausweisung als Nationales Naturmonument verabschiedet sein. Als Botschafter für das Grüne Band Thüringen geht der Abenteurer Mario Goldstein ab Oktober 2017 auf Tour - mit den schönsten Bildern seiner Wanderung.

Im Sommer 2016 stellte sich der ehemalige Grenzflüchtling seiner eigenen Geschichte, traf Menschen mit packenden Lebensgeschichten und entdeckte Abenteuer und Vielfalt mitten in Deutschland. In der Multivisionsshow vermittelt er seinem Publikum in eindrucksvollen Bildern, Interviews und Videos das Gefühl, hautnah dabei gewesen zu sein. Erleben Sie mit ihm das zukünftige Nationale Naturmonument!
willis wilde wege
Einst fragte Willi seinen Vater: „Papa, wollen wir mal quer durch den See bis ans andere Ufer schwimmen?“ Der aber hat es ihm verboten, denn so etwas ist viel zu gefährlich. Nun aber ist Willi erwachsen und will es endlich ausprobieren. Ein wilder Weg quer durch den Ammersee liegt vor ihm – mit Schüttelfrost, Krämpfen aber auch einem Happy End.
 
Willi will bei seinen Abenteuern nicht nur Neues ausprobieren, sondern auch mehr über das Leben Anderer erfahren. So reist er in Kenias wilden Norden, wo es seit Monaten nicht geregnet hat. Die Dürre lässt Mensch und Tier jeden Tag verzweifelter nach Trinkwasser suchen. Er erlebt den entbehrungsreichen und von nahezu unerträglichen Temperaturen geprägten Alltag der afrikanischen Kinder.
 
Daneben will sich Willi auch als Tierfotograf ausprobieren und das perfekte Foto schießen. So nimmt ihn der erfahrene Tierfotograf Konrad Wothe unter seine Fittiche und mit in sein Tarnzelt. Dort lernt Willi, wie viel Geduld es erfordert, um wilde Tiere mit der Kamera einzufangen. Nach seiner Ausbildung beim Profi zieht er in die Wildnis Alaskas und versucht den großen Grizzlybären auf die Spur zu kommen.
 
Willis letzter wilder Weg ist auch ein witziger: Er lässt sich an einem für ihn unbekannten Ort irgendwo in Deutschland aussetzen. Ohne Geld und Handy will er sich bis nach Hause durchschlagen. Getreu dem Motto: Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg! Ob ihm das gelingen wird? In Willis neuen wilden Wegen werdet ihr es erfahren. Erlebt einen Multivisions-Vortrag für die ganze Familie in typischer Willi Art: Lustig, spannend und erstaunlich!